WeGlide Magazin

DMSt

#15 DMSt Bundesliga

Unter den ersten zehn Plätzen der Runde wurden sechs an den bekannten Hängen erfolgen - mal wieder ganz vorne Rinteln mit Schramme, Bödeker und Beck. Damit bauten diese den Abstand auf die folgenden Bewerber nochmals aus.

Der Samstag sieht in Deutschland nur 100 gemeldete Flüge, am Sonntag dann auch nur 180. Der Blick auf die Karte zeigt, dass nur in wenigen Regionen ans Fliegen zu denken war. Wenn nicht am Hang, wie am Sonntag geflogen wurde, waren es meist Jo-Jo-ähnliche Füge in SW-NO Richtung. Königsdorf und Pirna konnten am Samstag einigermaßen punkten und so den möglichen Schaden in Grenzen halten.

Die schnellsten Flüge an beiden Tagen lieferten Andreas Kühl und Michael Petzold ab. Von Eisenhüttenstadt aus gestartet, sprinteten sie mitJS3 und AS33 auf jeweils Werte über 150km/h. Es hat den Anschein, dass sowohl die Piloten als auch die beiden Rennpferde gut miteinander können.

In der Gesamtwertung tat sich wenig. Wenn es so weiter geht, kann Rinteln der Sieg kaum noch genommen werden - schon fast 500 Punkte Vorsprung ist ein sattes Polster! Es folgen unverändert Pirna, Königsdorf und Brandenburg. Die Boberger konnten sich auf den fünften Platz verbessern und auch die Dannstadter nutzten die wirklich marginalen Bedingungen im Rheintal. Am Sonntag flogen Buddy, Uwe und Charly auf 255 Rundenpunkte und wurden mit Platz sechs in der Gesamtwertung belohnt!

Mehr zum Thema „Pressebericht“