WeGlide Magazin

Technisches

Hypsometrische Karten für den Luftsport

Die Erde ist kein flacher Globus, ganz im Gegenteil. Vom Marianengraben bis zum Mount Everest besteht - bezogen auf den Meeresspiegel - eine Höhendifferenz von knapp 20 Kilometern. Leider geht die dritte Dimension in den Kartendarstellungen meist verloren. Sie erscheint nicht wichtig, bewegen wir uns doch im Allgemeinen auf der Erde.

Der Luftsport hingegen lebt von der dritten Dimension und so war es WeGlide ein Anliegen, hier passende Karten zu bieten.

Topografische Karte der Alpen
Hypsometrische Karte der Alpen

Was wir gebaut haben

Die Zutaten um die (Karten-) Welt um eine Dimension zu bereichern sind globale Höhendaten, ein Schattierungsalgorithmus und ein passendes Farbschema.

Beim Betrachten der Karten fällt auf, wie sehr die weltweite Erdoberfläche durch die Erosion des Wassers geprägt ist.

Wasserverläufe nördlich des schwarzen Meeres

Auch das Himalaya Gebirge erschlägt mit seiner puren Weite.

Himalaya Gebirge

Wenn man genau hinsieht, kann man sogar die Sanddünen der Namib Wüste in der Nähe eines bekannten Flugplatzes, Bitterwasser, erkennen. Diese sind Millionen von Jahren alt. Sie erreichen Höhen von über 300 Metern und gehören damit zu den höchsten Dünen der Erde.

Südafrika
Höhenkarten müssen immer Kompromisse eingehen, verschwimmen die Mittelgebirge oder ab 3000 hm ist alles weiß.

Eine besondere Herausforderung ist das Bewahren von Details über das gesamte Höhenspektrum. Eine größere Farbanzahl erhöht zwar das Farbspektrum, verwirrt aber unter Umständen das Auge oder wirkt überladen.

Farben, Farben, Farben

Insgesamt 12 verschiedene Farben laufen ineinander über um die Höhen zu visualisieren. Auch wenn die Wahl von Rot oder Grau fragwürdig erscheint, so sind diese Farben das Produkt der Abwägung zwischen Detailreichtum und Natürlichem Farbempfinden.

Zwei Farben für Wasser und Eis
Und 8 Farben in aufsteigender Höhe für das Land

Feedback und Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen, einfach eine E-Mail schreiben an info@weglide.org.

Der Quellcode ist öffentlich einsehbar und zur Nutzung/Mitarbeit freigegeben:

weglide/hypsometric-map
Convert terrarium encoded elevation tiles to hypsometric tint tiles - weglide/hypsometric-map

Mehr zum Thema „Technisches“